info@mentaldrive.ch

+41 (0) 71 971 32 71

Smart Reading im Beruf

Smart Reading ist ein Lesetraining, mit dem Sie genauer und sehr viel schneller lesen. Dabei lernen Sie, Ihr Lesetempo laufend der Schwierigkeit des Textes anzupassen. Bei vollständiger Texterfassung steigern Sie so Ihr Lesetempo um das 0.5- bis 3-Fache. Und durch die Flexibilisierung Ihres Lesetempos bleiben Sie während des Lesevorgangs konzentriert und können sich deshalb mehr vom Gelesenen einprägen.

Ausserdem lernen Sie mit Smart Reading auch verschiedene Querlesetechniken kennen, mit denen Sie sich schneller einen Überblick über einen Text verschaffen und wichtige Stellen in kürzerer Zeit auffinden.

Dadurch, dass Sie einen Text nun schneller lesen können, gewinnen Sie bei einer durchschnittlichen Lesezeit von 1.5 Stunden pro Tag innerhalb von drei Wochen einen Arbeitstag!!!

Wir garantieren für Ihren Erfolg. Andernfalls erhalten Sie das Geld zurück.

Christoph Gantner, Geschäftsführer und Inhaber von allDates AG, erklärt im Video seine Erfahrung mit dem Smart Reading-Konzept von MENTAL DRIVE.

Smart Reading: Workshop für Firmen

Im Workshop lernen Sie einerseits eine Lesetechnik kennen, mit der Sie 100% des Textes erfassen, nur in sehr viel kürzerer Zeit als bisher. Und andererseits einige Techniken, um Texte durch Querlesen schneller zu überblicken und wichtige Stellen aufzufinden. Gleichzeitig ermitteln Sie Ihre persönlichen Lesebremsen und eliminieren sie. Sie sind nach dem Training in der Lage, Ihr Lesetempo flexibel, d.h. dem Text angepasst zu variieren.

Lernziele
Methodik

Theorie und Praxis stehen in einem ausgewogenen Verhältnis. Die theoretischen Grundlagen dienen dazu, die Lesetechniken textorientiert anzuwenden und gelernte Lese-Fehlverhalten zu verändern. In praktischen Übungen wenden Sie das Gelernte an und steigern so bereits während des Workshops markant Ihr Lesetempo. Methoden sind: effiziente Schnelllesetrainings, kurze pragmatische Theorieblöcke, Selbstreflexionen, Partnerarbeiten, Lesetempo-Messungen.

Hinweise zum Seminar

Alle unsere Beratungs- und Seminar-Angebote können auch online durchgeführt werden.

Mehr Zeit durch Smart Reading

Wenn Sie pro Tag 1.5 Stunden lang lesen und ihr Lesetempo um 30% steigern (das ist das Minimum in unseren Kursen!), gewinnen Sie innerhalb von drei Wochen einen ganzen Arbeitstag.

Smart Reading Fallbeispiele

Schneller lesen lernen

Selina (27) war eine erfolgreiche Schülerin, hatte das KV mit guten Noten absolviert und sofort eine Anstellung in der Administration einer KMU gefunden. Dank regelmässigen Weiterbildungen, ihrer effizienten Arbeitsweise und ihrer schnellen Auffassungsgabe wurde sie nach ein paar Jahren zur Leiterin der Administration befördert. Dies bedeutete, dass die Menge an Texten, die sie täglich lesen und verarbeiten musste, massiv zunahm.
Es kam immer häufiger vor, dass Selina Texte mit nach Hause nahm, weil sie dem hohen Arbeitsaufkommen während der Arbeitszeit nicht mehr gewachsen war. Nachdem Selina von einer Freundin von unseren Schnelllesekursen erfuhr, besuchte sie einen Tagesworkshop im Smart Reading. Beim Eingangstest las sie rund 250 wpm (Wörter pro Minute), was dem Durchschnittstempo in der Bevölkerung entspricht. Mit Hilfe der Übungen und der Auseinandersetzung mit den Hintergründen des Lesevorgangs steigerte sie ihr Lesetempo innerhalb des Workshops auf 520 wpm, also um gut das Doppelte.
Da es keine weiteren Übungen braucht, um die einmal erzielte Steigerung zu halten, benötigte sie künftig nur noch die Hälfte der Zeit, um die vorliegenden Texte zu lesen und zu verstehen. Damit war es Selina möglich, das hohe Arbeitsvolumen ihrer Position während ihrer Arbeitszeit zu erledigen. Sie musste keine Arbeiten mehr mit nach Hause nehmen und hatte ihre Freizeit wieder vollumfänglich für sich selbst zur Verfügung.

Antonia S. ist 42 jährig, verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern. Sie arbeitet als Chefsekretärin in einem KMU. Zu ihren Aufgaben gehört es unter anderen, Fachartikel und Kundenanfragen für ihren Vorgesetzten zu lesen und für ihn zusammenzufassen, resp. Antworten für die Kunden vorzubereiten. Das bedeutet konkret, dass sie täglich zwischen drei und vier Stunden lesen (und verstehen) muss.
Im Vorgespräch beklagte sie ihr eigenes Lesetempo. Obwohl sie in der Sekundarschule und auch danach im KV und in den weiterbildenden Kursen zu den schnelleren Lesenden gehörte, benötigte sie aus ihrer Sicht zu viel Zeit fürs Lesen der Texte. Der Eingangstest, mit dem wir ihr Lesetempo ermittelten, ergab einen Wert von 310 wpm (Wörtern pro Minute). Dies entspricht einem überdurchschnittlich hohen Wert für Menschen, die nicht trainiert sind in Schnelllesetechniken. Antonia absolvierte anschliessend ein 4-stündiges Intensivtraining als Einzelberatung. Im Abschlusstext zeigte es sich, dass sie ihr Lesetempo bei vollständiger Texterfassung auf 568 wpm gesteigert hatte. Dies entspricht einer prozentualen Lesetemposteigerung von +83%.
Drei Monate später hatte sie ihr Lesetempo nochmals um 70 wpm gesteigert.

Rinaldo Manferdini

Rinaldo Manferdini

Geschäftsführer und Inhaber
Tina E. L. Dyck

Tina E. L. Dyck

Geschäftspartnerin